Tennis im Eichtalpark - Tennis Hamburg-Wandsbek
Impressum    
Startseite - Neuigkeiten
   
Startseite
Neuigkeiten
Tennis-Liga
Tennistraining
Foto-Galerie
Verein/Anlage
Tennis-Tipps
Kontakt

Neuigkeiten - Tennis im Eichtalpark - Hamburg-Wandsbek

Otto Waalkes spielt Schwarzenegger - TSV Wandsetal wird terminiert!

TSV Wandsetal gegen Otto Waalkes beim Tennis-Turnier der Tennisakademie Witthöft

Es sollte die große Stunde der Tennis-Abteilung des TSV Wandsetal werden. Die Schlachtenbummler des Traditionsvereins - immerhin zwei an der Zahl - dominierten die Zuschauerränge, als die Kontrahenten beim 8. Head-Witthöft Cup den Tennisplatz betraten.

Für den TSV Wandsetal am Start war der Inhaber der Tennisschule Eichtalpark und Rekordmeister der Wandsetal Tennis-Liga, Faris Al-Amily.

Otto Waalkes schickte seinen 24-jährigen Sprössling, Benjamin Waalkes ins Rennen, der ihm 2009 bereits einen Turniersieg bescherte.

Waren die Zuschauer vorher noch bei bester Laune, wurde die Stimmung beim Erscheinen von Benjamin Waalkes spürbar gedämpft. Ihre Erwartung eines männchenmachenden Junior-Komikers, der mit Ottifanten und Bonbons um sich wirft, wurde in keiner Weise erfüllt.

Stattdessen erschien ein wortkarger, hochkonzentrierter junger Mann, der von Otto offensichtlich einen klaren Auftrag hatte: den TSV Wandsetal zu terminieren.

Irritiert durch die humorlose Entschlossenheit seines Gegners, verzichtete nun auch der Spieler des TSV Wandsetal auf seine vorher geprobte Harry-Hirsch-Imitation, und nach einer kurzen Einschlagphase ging es in den ersten Satz des Matches.

Als wären die fehlenden Spaß-Einlagen nicht enttäuschend genug für die Wandsetaler gewesen, mussten sie nun auch noch mit ansehen, wie ihr Favorit durch Ottos Stammhalter dominiert wurde und letzterer den ersten Durchgang zu Null gewann, obwohl Faris mehrere Spielbälle hatte.

Auch der zweite Satz verhieß nichts Gutes, als der Ostfriese gleich mit 2:0 in Führung ging. Doch im dritten Spiel rief der Wandsetaler lautlos "Knüppel aus dem Sack!" und hämmerte einen Schmetterball genau auf die Grundlinie für seinen ersten Spielgewinn.

Wild entschlossen, nun die Wende zu schaffen, erkämpfte sich der Tennistrainer auch im nächsten Spiel mehrere Spielbälle, konnte diese jedoch nicht verwandeln, sodass Benjamin Waalkes mit 3:1 und danach sogar mit 4:1 in Führung ging.

Vermutlich rieb sich Otto hier schon die Hände, aber er musste sich noch etwas gedulden, denn der Wandsetaler konterte noch einmal und verkürzte auf 2:4.

Dann allerdings machte Benjamin Waalkes "Hasta la Vista!" und holte sich die nächsten beiden Spiele zum 6:0-6:2-Sieg.

Nach der ersten Begegnung steht es jetzt also 1:0 für das Team Otto Waalkes.

In der Nebenrunde des Turniers trifft Faris Al-Amily morgen um 16 Uhr auf Manfred Trenk vom Tennis Park Jenfeld, aktuell die Nummer 3180 der deutschen Herren-Rangliste. Hier ist der Wandsetaler klarer Favorit, denn in den vergangenen zwei Begegnungen konnte er jeweils 6:0 / 6:0 gewinnen. Allerdings hat Manfred seitdem viele Turniere gespielt und hat sich möglicherweise zu einem ernst zu nehmenden Gegner entwickelt.

Das Turnier kann hier weiterverfolgt werden:

Turnierplan des Tennis-Turniers

 

 

 

Tennis im Eichtalpark in Hamburg-Wandsbek - Spiel, Spaß, Spannung!

Tennis Hamburg-Wandsbek - Seitenanfang

 

Liste